DM-Silber für Anna Rüh, Martin Wierig und Josephine Terlecki

Am 08./09. Juli 2017 fanden im Erfurter Steigerwaldstadion die 117. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Männer und Frauen statt.
Martin Wierig vom SC Magdeburg wurde mit 64,69 m Deutscher Vizemeister im Diskuswurf. Seine Vereinskollegen David Wrobel (60,85 m) und Torben Brandt (60,62 m) belegten jeweils Rang sechs und sieben.
Anna Rüh (SC Magdeburg) erkämpfte sich ebenfalls den Vizemeistertitel im Diskuswurf. Sie warf ihre Scheibe auf 62,17m. Josephine Terlecki vom SV Halle gelang der dritte Deutsche Vizemeistertitel für den LVSA, hier im Kugelstoßen der Damen. Sie stieß ihre Kugel auf die Saisonbestweite von 16,89 m. Über die 110 m Hürden sprintete Julian Marquardt vom SV Halle in 14,03 s auf den fünften Platz. Dennis Lewke (SC Magdeburg) wurde im Kugelstoßen gleichfalls Fünfter. Er beförderte seine Kugel auf 19,02 m.
Sarah Gambetta (SC DHfK Leipzig), welche in der Trainingsgruppe von Bundestrainer Rene Sack in Halle trainiert, krönte sich mit 17,89 m zur Deutschen Meisterin 2017 im Kugelstoßen.