Rekordfestival zur LM in Haldensleben

Am Wochenende (10./11.06.2017) glänzten nicht nur die Medaillen und Gesichter der Athleten und Athletinnen, sondern auch das erprobte Veranstalterteam um den Haldensleber Sportclub sowie die Kampfrichter mit einer hervorragend ausgerichteten Jugend-Landesmeisterschaft.
​Bei glänzendem Wetter erlebte das Haldensleber Waldstadion am ersten Wettkampftag u. a. einen neuen Deutschen Rekord, aufgestellt durch die 4 x 100 m-Staffel der U16 des SV Halle. Die Besetzung um Till Blättermann, Till Steinforth, Ludwig Scharge und Julien-Kelvin Clair verbesserte ihren erst vor wenigen Wochen aufgestellten Staffelrekord um acht Hundertstel auf nun 42,60 s.
Einen Landesrekord erzielte Sina Prüfer von den Halleschen LA-Freunden im Speerwurf der Altersklasse W15. Mit 47,72 m wird sie zu den Deutschen U16-Meisterschaften in Bremen ein gewichtiges Wörtchen um die Medaillen mitreden können.
Am zweiten Wettkampftag erfüllte Maren Smoljuk vom SC Magdeburg über die 400m Hürden die U18 WM-Norm für Kenia. In einer persönlichen Bestzeit von 60,33 s ließ sie der Konkurrenz keine Chance.
​Glänzend abgerundet wurde das Wochenende durch das Erfüllen einer Vielzahl von U16- und U18/20-Einzelnormen für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Bremen bzw. Ulm. Der Veranstalter sprach von 91 erfüllten DM-Normen, davon gehen 41 auf das U16-Konto. Darüber hinaus wurden 24 Stadionrekorde aufgestellt.

Der LVSA bedankt sich beim Ausrichter- und Kampfrichterteam und gratuliert allen Athleten/innen und ihren Heimtrainern!